Rom

»Durch Agnes Muthspiel, die seit Jahren mit Herbert Breiter den Sommer über in Rom und vor allem auf der Insel Ponza arbeitete, kam ich 1953 zum ersten Mal nach Rom. In die Stadt also, die mich, neben Paris und London, Jahrzehnte hindurch wohl am meisten zu künstlerischer Auseinandersetzung angeregt hat: meine englischen Freunde Resi und Ralph Clark nahmen mich dort Sommer für Sommer gastfreundlich in ihrem Haus am Monte Vecchio auf.«

 

Rudolf Hradil