London

»In London habe ich wohl alle raffinierten Radier-Techniken erlernt und auch ausprobiert. Meine bevorzugte Art zu arbeiten blieb das Gravieren mit der Kaltnadel. Man zeichnet dabei mit einem Stahlstichel oder mit einem Radierdiamanten unmittelbar in die Kupferplatte. Da man dabei mit großer Kraft und gegen harten Widerstand ankämpfen muss, verliert die gezeichnete Linie wohl etwas an Eleganz, bewahrt sich dafür aber eine besonders reizvolle Naivität. Der Grat, der beim Gravieren entsteht, ergibt beim Druck eine auffallend lebendige samtige Linie.«

 

Rudolf Hradil